Gomaringer Helfertag 2022


Natürlich konnten wir als Nachbarn der Gomaringer Feuerwehr es nicht auslassen,
auch dieses Mal zahlreich am Gomaringer Helfertag zu erscheinen und mit unseren
Kameraden, von den weiteren Abteilungen der Härten das Fest zu feiern.
Es gab viele an Geräte zu sehen und für Kinder nebst Polizei, THW,
DRK zu bestaunen und anzufassen. Für einen kleinen Betrag konnte auch eine
Mitfahrrunde mit einem der zwei LF's durch Gomarigen gedreht werden.
Das Wetter war für das Thema wie bestellt, es ging um Möglichkeiten sich gegen
größere Wassermassen behaupten zu können, als auch diese über Pumpen aus dem als Beispiel
Keller zu befördern. Das große Sandsackfüllen begann pünktlich zum Mittag, es wurde viel
geboten, für Klein und Groß. Wir sehen uns beim kommenden Fest! Grüße aus Mähringen.








Mähringer Hockete


Nun war es wieder soweit, die Pandemieauflagen wurden soweit gelockert,
dass es uns endlich nach 2 Jahren wieder möglich war eine Feuerwehr Hockete
am / im Mähringer Feuerwehr zu feiern. Der Start begann bereits um kurz vor 16 Uhr,
mit fast 30 Kindern des Ferienprogramms begleitet durch die Kusterdinger
Jugendfeuerwehr und weitere Kameraden der Abteilung. Diese konnten Sie sich mit Pommes
frisch gegrillter Roten Wurst vom Grill und einem kühlen Getränk stärken.
Alsbald schon die ersten Gäste, angelockt durch die vielen kleinen Gäste, als auch
dem Duft von wohl bekömmlichen Essen einkehrten.
Gemütlich haben Sie sich in unserem bekannten Festzelt (Geliehen von Fam. Riehle),
einen Platz gefunden um noch den abklingenden Regen zu entkommen. Nachdem aber die
Sonne durch die Wolken brechen konnte, gab es auch keinen Abbruch an Gästen, schnell
wurde mit weiteren Bierbank Garnituren mehr Sitzmöglichkeiten auf dem Hof geschaffen.
Begleitet durch den Musikanten Emil, ging die Feier sogar bis 4 Uhr morgens.
Wir bedanken und für die zahlreichen Gäste und hoffen das ihr das Fest genauso gut genießen
konntet wie wir, die Gastgeber der freiwilligen Feuerwehr Abteilung Kusterdingen Mähringen.







Atemschutz Belastungsübung G26/3


Auch wir müssen immer wieder zum TÜV, hier nur ist es eine Art Prüfung
der Gesundheit sowie der Fitness des jeweiligen Atemschutzträgers.
Die Ersatzbelastungsübung besteht aus 2 Übungsteilen, kombiniert aus Gehstrecke, tragen einer Last.
Bei der Ersatzbelastungsübung ist mit dem Atemluftvorrat von etwa 1.600 Litern
eine Gesamtarbeit von 80 kJ, ab dem 50. Lebens-jahr von 60 kJ, zu erbringen.
Die Ersatzbelastungsübung ist bestanden, wenn der Atemluftvorrat für die Tätigkeiten ausreicht,
Der Lungenautomat darf nicht vor dem Erreichen der zu erzielenden Gesamtbelastung
abgenommen werden, ansonsten gilt die Ersatzbelastungs-übung als nicht bestanden.










Schrottsammlung Abteilung Mährigen


Liebe Anwohner und Gäste der Gemeinde Kusterdingen, wir die Freiwillige Feuerwehr Kusterdingen - Abteilung Mähringen
nehmen dieses Jahr euren Metall Schrott am Samstag den 12.03.2022 an der "alten Reiba" beim Mähringer Friedhof
von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr entgegen. Nur Metall/ Kabel/ Sonstige metallischen Gegenstände.
KEINE ELEKTRO KLEIN ODER GROßGERÄTE!
FOLGENDE WICHTIGE HINWEISE:
Bei der Anlieferung bitte während des Abladevorgangs im Fahrzeug sitzenbleiben, das Tragen einer FFP2 Maske ist Pflicht.
Bitte auf entsprechenden Abstand von mindestens 1,5m bei Anlieferung ohne Fahrzeug achten.
Wir freuen uns auf Ihre Spende. Eure Feuerwehr Kusterdingen-Mähringen







Die Jugendflamme der freiwilligen Feuerwehren


Die Feuerwehr Starzach veranstaltete am Samtag mit den umliegenden Wehren, die Jugendflamme für die Jugendfeuerwehr
Die Jugendflamme, welche in 3 Stufen eingeteilt ist wurde in Felldorf an verschiedenen Stationen durchgeführt. Über
80 Jugendliche der Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis mussten 6 Stationen mit verschiedenen Aufgaben abarbeiten.
Von Aufbau eines Löschangriffes, einen Notruf absetzen, das Fahrzeug absichern, die Gerätekunde,
Erste Hilfe über Standrohr setzen sowie mit dem beliebten Knoten und Stiche wurden die Jugendlichen auf ihr Wissen und Können geprüft.
Alle 89 Teilnehmer haben die Jugendflamme erfolgreich bestanden, hiermit gratulieren wir allen Kinden und bedanken uns
für die Helfer, Sponsoren sowie den Einsatz der Jugendfeuerwehrwarte.









Hydrantenkontrolle in Mähringen


Eine regelmäßige Kontrolle der vorhandenen Hyndranten in unserer Ortsteil Mähringen, sind für einen erfolgreichen Einsatz wichtig!
Angefangen bereits bei der Beschilderung für die Ausmachung der genauen Lage eines Unterflurhydranten, hier ist wichtig
das diese nicht von Platzen verdeckt werden, oder bereits durch Anhaftungen schlecht ablesbar sind.
Der Zustand des Schachtes, die Sauberkeit des Innenraums aber auch des Schachtdeckelrings sind hier zu prüfen, als auch
teilweise zu Reinigen. Über das problemlose setzen des Standrohrs und der Funktionsprüfung durch einen Spülvorhang,
kann der geprüfte Unterflurhydrant entsprechend dokumentiert werden.
Die Prüfung erfolgt an etwa 2-3 Tagen im jährlichen Turnus, ausgeführt durch die Abteilung Mähringen statt.











Übungsdienst Ende September


Die Winterzeit hat begonnen, die Dämmerung setzt bereits ab 18 Uhr ein, hier kann auch bei Dunkelheit über eine
regelmäßige Übung gewährleistet werden, dass alle Handgriffe sitzen und die Aufgabenverteilung passt.
In zwei Staffelübungsgruppen unterteilte Mannschaft, kann für ob ein Löscheinsatz eines brennenden Fahrzeuges,
die sichere Rettung von Personen über die Steckleiter, oder den Schutz eines Gebäudes über die Riegelstellung,
welche ein übergreifen der Flammen effektiv verhindert, geübt werden.











Verabschiedet mit Wilfried Boll den dienstältesten Feuerwehrkommandanten im Landkreis


Überreicht wurde unter anderem die Goldene Bürgermedaille für unseren nun ehemaligen Kusterdinger Feuerwehrkommandant Wilfried Boll.
Mit 65 Jahren endet laut Landesfeuerwehrgesetz die aktive ehrenamtliche Tätigkeit. Wilfried Boll erreichte diese Altersgrenze
im Jahr 2020, 38 Jahre nach seiner ersten Wahl zum Kommandanten der Kusterdinger Gesamtwehr. Dies war 1982, nur vier Jahre
bevor Frank Ott im Alter von gerade 16 Jahren der aktiven Feuerwehr in Kusterdingen beitrat.
Wir danken Ihm zu seine Führung von über 1700 Einsätzen.








Unwetter mit teils starkem Hagel in der Gemeinde Kusterdingen


Manche Kusterdinger wurden die letzten Tage, wieder an das große Hagel Unwetter aus dem Jahr 2013 erinnert.
Unwetter mit teils starkem Hagel in Baden-Württemberg gewütet. Die Aufräumarbeiten laufen mancherorts noch, einige Straßen sind weiterhin gesperrt.
Am Mittwochabend (23.06.21) haben Starkregen und Hagel für überflutete Straßen und zum Teil umgestürzte Bäume gesorgt.
Der Montagabend (28.06.21) sorgte für einige geflutete Keller in den Härten. Besonders stark wurde diesmal Mähringen getroffen.
Alle Abteilungen waren für die Bürger im Einsatz, um Ihnen zur Entwässerung der überfluteten Keller oder Räume zu helfen!
Teilweise viel der Hausstrom in den betroffenen Häusern aufgrund eines Kurzschlusses aus.
Die Einsätze wurden über den Standort im Mähringer Feuerwehrhaus koordiniert, eine Auftragsklärung konnte mit einer vorherigen Anfahrt
mit dem Immenhäusener MTW, auf noch bestehenden Bedarf VorOrt eingeschätzt werden. Durch diese wichtige Arbeit konnten die
entsprechenden Einsatzstellen nach Priorisierung eingeteilt werden. Besonderen Dank ist von uns der Abteilung Mähringen an die anderen Abteilungen und Helfer zu Richten, sowie dem DRK welcher
die Einsatzkräfte mit Getränken, Obst, belegten Brötchen und noch Linsennudeln mit Saitenwürsten verpflegte.








Feuerlöscher-Überprüfungsaktion für die Haushalte in der Gemeinde Kusterdingen


Wo: Aussiedlerhof Grauer, beim Braun-Möbel-Center-Gartenmarkt, Jettenburg
Wann: Freitag, 18.06.2021 (Anlieferung 8-13 Uhr, Abholung 14-16 Uhr)
Warum: Sensibilisierung der Kusterdinger Einwohner zum Thema vorbeugenden Brandschutz - Feuerlöscher noch in Ordnung?
Dienstleister: www.holzberger-brandschutz.de
Details: Feuerlöscher Überprüfungs Aktion INFO






Die Abteilung Mähringen begrüßt zum Einsatz den neuen Kusterdinger Feuerwehr Kommandaten


Der Kommandantenwechsel bei der Kusterdinger Feuerwehr wurde bereits Ende November 2020 bestätigt,
es wurde Corona-Bedingt über eine Briefwahl entschieden, Herr Frank Ott wurde zum Nachfolger gewählt.
Wir, die Abteilung Mähringen heißen unseren neuen Kommandanten willkommen und wünschen Ihm einen guten Start,
in das neue Dienstjahr 2021.
In diesem Zuge danken wir auch unserem ehemaligen Kommandanten Wilfried Boll,
für seine langjährige Dienstzeit von 38 Jahren.







Feuerwehr Kusterdingen Abteilung Mähringen unterstützt ...


Dieses Jahr hatte unsere Gemeinde Mähringen die Idee, den Ortseigenen Christbaum, mit liebenvoll
gestalteten Christbaumschmuck, welcher durch unsere Kindergärten gestellt wurde, zu verschönern.
Dies bat uns die Möglichkeit, unsere Kenntnisse im Stellen von tragbaren Leitern zu beweisen.
Der Erfolg war bereits nach einigen Aufstiegen zu sehen. Unseren Christbaum kann gerne jeder ob
klein oder groß, in der Rathausstrasse Mähringen, bestaunen sowie loben.
Einen großen Dank an Alle, welche an dieser Aktion mitgewirkt haben. Die Abteilung Mähringen wünscht
allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest







Feuerwehrverband 09/2020 Berichtet


Die Jugendfeuerwehr Kusterdingen nutzt die Corona-Zeit als Chance,
auch ungewöhnliche Wege zu gehen, um die Jugend bei der Stange zu halten
und zusätzlich Mitgliedergewinnung zu betreiben.






Die freiwillige Feuerwehr Kusterdingen Abteilung Mähringen sucht DICH


,,Mach dein Kind stolz und geh zur Feuerwehr,...``.






Die Feuerwehr Kusterdingen Präsentiert die Eimerkette 2.0


,,Wir sind darauf angewiesen, neue Mitglieder für die Feuerwehr zu gewinnen``.
Sei auch DU ein Teil der Kette und komm zur Freiwilligen Feuerwehr Kusterdingen.


(Bitte auf das Bild klicken um das Video zu starten)




Brandschutz-Infos per Videokonferenz


Die Kusterdingen Wehr betreibt Überlandhilfe auch in Zeiten von Corona.

(Zum vergrößern Bild anklicken)




Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft Covid-19 zu einer Pandemie hoch


Weitere Informationen zum Coronavirus Convid-19 unter Internet-Links:
Robert-Koch-Institut
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
Bundesgesundheitsministerium

[Impressum: Robert Koch-Institut, ibbs@rki.de; Grafik: Goebel-Groener.de;
Stand: 12.03.2020, DOI: 10.25646/6474.3]




Helfertag an der Mähringer Härtenschule

Die Freiwillige Feuerwehr Kusterdingen organisierte mit großem Einsatz
einen spannenden und lehrreichen Tag für die Schulkinder der Härtenschule.
Die drei 4. Klassen wurden zu Beginn von jeweils zwei Feuerwehrmännern über Ausrüstung,
die verschiedenen Einsätze, die richtige Rettungsmeldung und Ersthilfe in ihren Klassenzimmern
informiert, danach hatten die Kinder die Möglichkeit, selbst manches auszuprobieren.
[QUELLE: Gemeindebote Kusterdingen; Nr. 44 / 5]





Übung - Flash-over-Reaktion Mannschutzbrause

Geübt wurde die dynamische Strahlrorführung und das Sprühimpuls-Löschverfahren.
Simuliert wurde das Vorgehen in einen verrauchten und thermisch aufbereiteten Raum.
Dazu bewegt sich der Trupp im so genannten Seitenkriechgang auf den Boden.
Der Truppführer gibt das Kommando ("Geprüft", "Vor", "Stopp"). Bevor der Trupp weiter vorrückte,
erfolgte zunächst der so genannte Wärmecheck. Der Truppführer rief dazu laut "Geprüft".
Daraufhin gab der Strahlrohrführer einen eine Sekunde dauernden Sprühimpuls (Sprühlstrahl,
nicht Vollstrahl!) senkrecht nach oben an die gedachte Zimmerdecke ab. Der Winkel kann je
nach Höhe der Decke variieren. Kommt im Einsatzfall das Wasser wieder herunter - abzulesen am
Niederschlag auf der Atemschutzmaske - ist der Raum kalt und der Trupp geht zwei bis drei Meter weiter vor.
Verdampft das Wasser und schlägt sich nicht nieder, ist der Raum heiß. Im Training wurde dieser Fall
angenommen. Erste Maßnahme war nun drei Sprühlstrahlstöße in den Raum abzugeben, um die Temperatur
und die untere Explosionsgrenze der Rauchgase zu senken. Der Strahlrohrführer sollte dabei von links nach
rechts einen Winkel von annähernd 180 Grad abdecken und das HSR in einem Winkel von 45 bis 75 Grad in
Richtung Decke halten. Nach etwa zwei Sekunden ohne Wasserabgabe erfolgte ein erneuter Wärmecheck. Ist
der Raum noch immer heiß, wird die Prozedur solange wiederholt, bis die Temperatur abnimmt.






Abname zum Leistungsabzeichen in Gold bestanden

Von den Feuerwehren Kusterdingen-Mähringen und Kusterdingen-Immenhausen wurde das höchste
Abzeichen der Feuerwehren in Baden-Württemberg, das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold,
gemeinsam ergattert. Die Teilnehmer hatten in den vergangenen Jahren bereits
die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber gemeinsam abgelegt. Diese Zusammenarbeit beim
Leistungsabzeichen war auch eine Vertiefung in Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren. Gemeinsame Übungen und
die Unterstützung bei Einsätzen haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut und etabliert.
Beide Wehren profitieren hier durch eine Zusammenarbeit auf den Härten mit gleich starken Kameraden.






Gesamtwehrübung aller Abteilungen Kusterdingen

Für die Gruppe der Feuerwehr Kusterdingen mit allen Feuerwehr Mitgliedern der Härtengemeinde,
gab es heute eine Gesamtwehrübung im Kusterdinger Wald.
Das Übungsszenario wurde auf zwei Einsatzschwerpunkten aufgebaut:
1. ein brennender Schuppen
2. ein drohender bzw. schon geschehener Flammenübertritt auf den angrenzenden Wald.
Nachdem die Feuerwehr alamiert wurde und im weiteren Einsatzverlauf entsprechend noch weitere
angeforderte Löschfahrzeuge den Brand erfolgreich löschen konnten, war auch dass anschließende
Ergebnis der Übung positive zu sehen. Durch den Kreisbrandmeister M. Buess sowie unseren
Kommandanten W. Boll, als auch weiteren Teilnehmern als Beispiel der DRK.






Abname zum Leistungsabzeichen in Silber bestanden

Die vielen Übungseinheiten zur Vorbereitung auf das Leistungsabzeichen haben sich bezahlt gemacht.
Die Abteilung Mähringen konnte sich mit dem gut antrainierten Ablauf des Löschangriffes, sowie der technischen
Hilfeleistung das silberne Abzeichen ergattern. Dies sogar in doppelter Ausführung, da sich die Anmelderzahl aus der Abteilung um eine Person überstieg.
Aus diesem Grund wurde der Löschangriff mit anschließender technischen Hilfeleistung wiederholt.
Hier musste sich die Gruppe trotz warmen Wetter erneut beweisen, mit Erfolg.






Übung für das Leistungsabzeichen in Silber

Für die Gruppe der Feuerwehr Kusterdingen mit Mitgliedern der Abteilung Mähringen rückt die Abnahme des
Leistungsabzeichens in Silber näher. Am letzten Übungsdienst wurden deshalb die Abläufe erneut durchgspielt.
Im Gegensatz zum Leistungsabzeichen in Bronze, das von der Gruppe im letzten Jahr erfolgreich abgelegt wurde,
erhöht sich die Schwierigkeit deutlich. So muss nicht nur ein Löschangriff mit Menschenrettung unter Atemschutz
durchgeführt werden, sondern zusätzlich eine technische Hilfeleistung erfolgreich bewältigt werden.
Die Abnahme des Leistungsabzeichens findet am 28.07. in Mössingen statt.






Übungsdienst - Atemschutz

Die richtige Handhabung des Atemschutzgerätes im Einsatz war Inhalt des Übungsdienstes am letzten Donnerstag. Dabei konnte auch ein neues Mitglied, das im Frühjahr die Grundausbildung erfolgreich absolvierte, erste Erfahrungen im Tragen des Atemschutzgerätes sammeln.






Einsatzübung in Mähringen

Letzten Donnerstag führten die Abteilungen Jettenburg, Wankheim und Mähringen der Feuerwehr Kusterdingen zusammen mit dem DRK OV Kirchentellinsfurt/Kusterdingen eine Einsatzübung durch. Übungsobjekt war ein landwirtschaftliches Anwesen am Ortsrand von Mähringen. Dort hatte gemäß Übungsannahme ein Feuer zwei Personen eingeschlossen.
Die Abteilung Mähringen führte die Personenrettung und erste Löschmaßnahmen durch. Die nachrückenden Abteilungen Jettenburg und Wankheim stellten die Wasserversorgung sicher. Die große Entfernung zum nächsten Hydranten stellte dabei eine besondere Herausforderung dar.
Ein simulierter Atemschutznotfall forderte die nicht vorbereiteten Kräfte. Dennoch konnte die "verletzte" Kameradin zügig gerettet und dem DRK übergeben werden.

Die gemeinsame Übung von Feuerwehr und Rotem Kreuz wurde von beiden Seiten als Erfolg gewertet.
Wichtige Erkenntnisse in der Kommunikation der beiden Organisationen konnten gewonnen werden.







Löschbags an Haushalte verteilt

Heute startete die Aktion der Feuerwehr Kusterdingen zur Gewinnung neuer freiwilliger Helfer.
Mitglieder der Abteilungen verteilen Löschbags, Taschen, die im Ernstfall mit Wasser gefüllt werden sollen.
Die Aktion soll mit einem Augenzwinkern darauf aufmerksam machen, dass für eine schlagkräftige Feuerwehr in
Kusterdingen neue Mitglieder gesucht werden.

Die nächste Gelegenheit zum Kennenlernen bietet sich schon am nächsten Donnerstag, wenn die
Abteilung Mähringen zusammen mit zwei weiteren Abteilungen eine Einsatzübung durchführt.


Artikel im Schwäbischen Tagblatt




Geschicklichkeitsprüfung für Maschinisten in Pfrondorf

Erfolgreicher Samstag für die Maschinisten der Feuerwehr Kusterdingen. Die Geschicklichkeitsprüfung in Pfrondorf am 28.04. absolvierten drei Mitglieder der Abteilung Mähringen sowie ein Kamerad aus Wankheim mit Erfolg. Die Abteilung Mähringen stellte dabei die einzige Frau im gesamten Teilnehmerfeld.

Artikel im Schwäbischen Tagblatt







Übungsdienst - Absturzsicherung Teil 1

Damit im Einsatz alle Handgriffe sitzen, übte die Abteilung Mähringen gestern den Umgang mit dem Absturzsicherungsset.
Die Absturzsicherung dient dem Eigenschutz im Einsatz und besteht aus Klettergurt und Seil. So gesichert bestiegen Atemschutzgeräteträger der Abteilung gestern die Schiebleiter, welche an das Schulgebäude angeleitert war.

Das wichtige Thema Absturzsicherung wird im Laufe des Jahres durch einen weiteren Übungsdienst vertieft.




Maschinisten üben auf dem Gelände der Schule

Im Alarmfall muss es schnell gehen. Aber nicht immer sind die Einsatzstellen einfach zu erreichen. Parkende Autos oder enge Straßen erschweren die Anfahrt. Maschinisten verschiedener Abteilungen der Feuerwehr Kusterdingen üben derzeit samstags den sicheren Umgang mit ihren Feuerwehrfahrzeugen. Ziel der Maschinisten ist es, das Leistungsabzeichen im Geschicklichkeitsfahren zu erhalten. Die Prüfung dazu findet am 28.04. in Pfrondorf statt.

Weitere Informationen:
Informationsschreiben
Lageplan




Übungsdienst - Wasserentnahme offenes Gewässer

Nicht immer steht ein Hydrant für die Wasserversorgung zur Verfügung. Der Aufbau einer unabhängigen Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer war deshalb Inhalt des heutigen Übungsdienstes. Fünf Mitglieder der Abteilung nutzten den Übungsdienst als willkommenes zusätzliches Training für die Abnahme des Leistungsabzeichens in Silber am 28. Juli in Mössingen.




Einsatz Nr.3 - Technische Hilfeleistung

Heute Nachmittag wurde die Abteilung Mähringen zur Beseitung einer Ölspur alarmiert. Der Einsatz konnte nach einer Stunde erfolgreich beendet werden.




Übungsdienst - Brandbekämpfung

Am vergangenen Donnerstag stand wieder ein Übungsdienst auf dem Programm. Zuerst musste der angenommene Brand eines Wohnhauses unter Kontrolle gebracht werden. Im zweiten Teil galt es einen brennenden PKW zu löschen. Dazu wurde ein Löschangriff mittels Schaumrohr aufgebaut. Vor der verdienten Stärkung im Feuerwehrhaus wurde das Fahrzeug und die Ausrüstung wieder einsatzklar gemacht.
Interessiert, einmal bei einem Übungsdienst dabei zu sein? Verstärkung ist jederzeit herzlich willkommen. Kontakt