Einsatzübung in Mähringen

Letzten Donnerstag führten die Abteilungen Jettenburg, Wankheim und Mähringen der Feuerwehr Kusterdingen zusammen mit dem DRK OV Kirchentellinsfurt/Kusterdingen eine Einsatzübung durch. Übungsobjekt war ein landwirtschaftliches Anwesen am Ortsrand von Mähringen. Dort hatte gemäß Übungsannahme ein Feuer zwei Personen eingeschlossen.
Die Abteilung Mähringen führte die Personenrettung und erste Löschmaßnahmen durch. Die nachrückenden Abteilungen Jettenburg und Wankheim stellten die Wasserversorgung sicher. Die große Entfernung zum nächsten Hydranten stellte dabei eine besondere Herausforderung dar.
Ein simulierter Atemschutznotfall forderte die nicht vorbereiteten Kräfte. Dennoch konnte die "verletzte" Kameradin zügig gerettet und dem DRK übergeben werden.

Die gemeinsame Übung von Feuerwehr und Rotem Kreuz wurde von beiden Seiten als Erfolg gewertet.
Wichtige Erkenntnisse in der Kommunikation der beiden Organisationen konnten gewonnen werden.







Löschbags an Haushalte verteilt

Heute startete die Aktion der Feuerwehr Kusterdingen zur Gewinnung neuer freiwilliger Helfer.
Mitglieder der Abteilungen verteilen Löschbags, Taschen, die im Ernstfall mit Wasser gefüllt werden sollen.
Die Aktion soll mit einem Augenzwinkern darauf aufmerksam machen, dass für eine schlagkräftige Feuerwehr in
Kusterdingen neue Mitglieder gesucht werden.

Die nächste Gelegenheit zum Kennenlernen bietet sich schon am nächsten Donnerstag, wenn die
Abteilung Mähringen zusammen mit zwei weiteren Abteilungen eine Einsatzübung durchführt.


Artikel im Schwäbischen Tagblatt




Geschicklichkeitsprüfung für Maschinisten in Pfrondorf

Erfolgreicher Samstag für die Maschinisten der Feuerwehr Kusterdingen. Die Geschicklichkeitsprüfung in Pfrondorf am 28.04. absolvierten drei Mitglieder der Abteilung Mähringen sowie ein Kamerad aus Wankheim mit Erfolg. Die Abteilung Mähringen stellte dabei die einzige Frau im gesamten Teilnehmerfeld.

Artikel im Schwäbischen Tagblatt







Übungsdienst - Absturzsicherung Teil 1

Damit im Einsatz alle Handgriffe sitzen, übte die Abteilung Mähringen gestern den Umgang mit dem Absturzsicherungsset.
Die Absturzsicherung dient dem Eigenschutz im Einsatz und besteht aus Klettergurt und Seil. So gesichert bestiegen Atemschutzgeräteträger der Abteilung gestern die Schiebleiter, welche an das Schulgebäude angeleitert war.

Das wichtige Thema Absturzsicherung wird im Laufe des Jahres durch einen weiteren Übungsdienst vertieft.




Maschinisten üben auf dem Gelände der Schule

Im Alarmfall muss es schnell gehen. Aber nicht immer sind die Einsatzstellen einfach zu erreichen. Parkende Autos oder enge Straßen erschweren die Anfahrt. Maschinisten verschiedener Abteilungen der Feuerwehr Kusterdingen üben derzeit samstags den sicheren Umgang mit ihren Feuerwehrfahrzeugen. Ziel der Maschinisten ist es, das Leistungsabzeichen im Geschicklichkeitsfahren zu erhalten. Die Prüfung dazu findet am 28.04. in Pfrondorf statt.

Weitere Informationen:
Informationsschreiben
Lageplan




Übungsdienst - Wasserentnahme offenes Gewässer

Nicht immer steht ein Hydrant für die Wasserversorgung zur Verfügung. Der Aufbau einer unabhängigen Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer war deshalb Inhalt des heutigen Übungsdienstes. Fünf Mitglieder der Abteilung nutzten den Übungsdienst als willkommenes zusätzliches Training für die Abnahme des Leistungsabzeichens in Silber am 28. Juli in Mössingen.




Einsatz Nr.3 - Technische Hilfeleistung

Heute Nachmittag wurde die Abteilung Mähringen zur Beseitung einer Ölspur alarmiert. Der Einsatz konnte nach einer Stunde erfolgreich beendet werden.




Übungsdienst - Brandbekämpfung

Am vergangenen Donnerstag stand wieder ein Übungsdienst auf dem Programm. Zuerst musste der angenommene Brand eines Wohnhauses unter Kontrolle gebracht werden. Im zweiten Teil galt es einen brennenden PKW zu löschen. Dazu wurde ein Löschangriff mittels Schaumrohr aufgebaut. Vor der verdienten Stärkung im Feuerwehrhaus wurde das Fahrzeug und die Ausrüstung wieder einsatzklar gemacht.
Interessiert, einmal bei einem Übungsdienst dabei zu sein? Verstärkung ist jederzeit herzlich willkommen. Kontakt